Home
Werdegang
Das Team
Die Anlage
Vermittlungstiere...
private Vermittlungstiere
Ent- und Zugelaufen
Erfolgsgeschichten
Patenschaften
Futtertipps für LS
Haltungstipps für LS
Mindestanforderung
FAQ
Service im Urlaub
Service beim Umzug
Service im Winter
Neuigkeiten
Spenden
Sponsoren & Partner
Storchprojekt
Newsletter
Gästebuch
Bilder
Medienberichte
Downloadbereich
Kontakt und Standorte
JOBS @ Reptilienstation
Impressum
Send a Friend  Seite drucken
Die Anlage
 

Allen Interessierten möchten wir natürlich auch mal unsere Anlage vorstellen.
Wir wollen den Tieren eine kurzfristige gute Heimat bieten, allerdings soll es ihnen auch gut gehen, wenn sie gar nicht mehr vermittelt werden. Es gibt einige "Ladenhüter" von denen sich scheinbar jeder Tierfreund und Tierschützer distanziert. Dazu gehören Schmuckschildkröten und Männer der Gattung russische Vierzehensschildkröte. Davon gibt es einfach zu viele.
Und bevor jetzt noch die Kritiker auf den Plan treten und den Finger heben sei angemerkt, dass wir alles, ausser den Futterkosten, immernoch zu 100% aus der eigenen Tasche finanzieren.

 

Quarantäne und Praxis
   Neuankömmlinge oder Patienten wurden hier untergebracht. Leider sind unsere Recourcen bei 20 Glasterrarien recht schnell erschöpft, aber die Tiere die als gesund in die Vermittlung gehen kamen dann in unsere größeren Becken nach Brandenburg, nach draussen in die Freianlage oder ggf. sogar zu ihrem neuen Pfleger.
Die Praxis in Berlin haben wir im Oktober 2010 endgültig geschlossen. Die Quarantäne und die neue Praxis befinden sich jetzt in 14929 Treuenbrietzen.
 
Aussenanlage Wasserschildkröten
   Unsere Wasserschildkröten wohnen draussen und kommen nur bei Krankheit oder im Winter in ein kleines Aquarium nach drinnen. Wir hatten für die Tiere mal ursprünglich zwei Teiche angelegt mit jeweils etwa 6000 Litern Wasser. Die Teiche sind in einer exakten Ost-West-Ausrichtung, damit die Sonne im Tagesverlauf den größtmöglichen Wirkungsgrad hat. Leider haben unsere Hunde dann im vergangenen Winter die Teichfolien zerfressen und die Teiche komplett zerstört.
Wir haben uns dann 2011 entschieden nur noch einen Teich anzulegen und diesen dann mit Stromzaun zu sichern. Der neue Teich ist mittlerweile angelegt und hat etwa 15.000 Liter Wasser. Bisher klappt alles hervorragend, warten wir den Winter ab ;-)
 
Aussenanlagen Landschildkröten
Im Vordergrund ist unserer Freigehege für die Landschildkröten und rechts am Bildrand kann man recht gut das Gewächshaus mit seiner Solarglas-Eindeckung sehen. Die Tiere können frei rein und raus gehen. Im Gewächshaus herrscht im Hochsommer eine Spitzentemperatur von ca. 60-70°C. Die Durchschnittstemperatur beziffern wir gerne mit 45-50°C. Im Gewächshaus sind diverse kleinere Unterteilungen, da wir nicht alle Tiere gemeinsam halten können. Es gibt aber noch weitere kleinere, mobile Gehege, die wir je nach Futtervorkommen umsetzen können.
Wir haben das Freigehege 2011 erweitert. Bisher
   
haben wir die Futterplanzen knapp neben dem Freilauf gesammelt und den Tieren dann zum Fressen gegeben. In diesem Jahr haben wir den Beschluss gefasst uns die Arbeit zu erleichtern und die Tiere einfach das Futter selber sammeln zu lassen. Der Freilauf ist jetzt etwa 200m² groß und bietet alle erdenklichen Pflanzen als Futter. Die Einfriedung haben wir natürlich gestaltet mit Palisaden aus Robinienholz. Der Ursprung war mal ein kleines Mäuerchen, das man auch noch rudimentär erkennen kann. In das große Gehege kommen nur gesunde Tiere mit Herpestest, da wir hier auch noch unsere eigenen Tiere pflegen.
 
   
Grossechsen und Schlangen
   Unsere Großechsen (natürlich auch die kleinen) und die Schlagen kommen nach der Quarantäne zu uns nach Brandenburg. Wir halten hier 8 Großbecken und weitere 15 Vollglasterrarien zur Unterbringung der Pfleglinge bereit. Der Korpus der Becken ist aus OSB Platten gebaut, mit einer Elektrikebene im oberen Bereich. Die Becken sind alle mit UV-Licht ausgestattet und stufig schaltbar bis zu 650Watt mit Halogenstrahlern. Auf dem Bild ist ein kleiner Teil der Innenanlage zu sehen.